VfB Gießen

Bei dem VfB 1900 Gießen, der mit vollem Namen Verein für Bewegungsspiele 1900 Gießen e.V. heißt, handelt es sich um einen Sportverein aus der Universitätsstadt Gießen in Hessen. Zwar besteht der Verein in seiner heutigen Form erst seit dem Jahre 1956 infolge einer Fusion, dennoch wurde bei der Spielvereinigung 1900 bereits zuvor Sport betrieben, weshalb man sich den neuen Verein VfB 1900 Gießen nannte.

Bis heute bietet der Verein den eigenen Mitgliedern seitdem ein umfangreiches Angebot an Sportarten und konnte sich insbesondere durch die Erfolge der Herren-Fußballmannschaft einen Namen in Deutschland machen. Doch zunächst wollen wir einmal kurz auf die Vergangenheit des Vereins aus Mittelhessen zurückblicken und verraten, wie dem Verein der Aufstieg bis in die viertklassige Oberliga Hessen gelang.

Die Geschichte des VfB 1900 Gießen

VfB Gießen Webseite

Screenshot der Fußballverein Webseite des VfB Gießen
(www.vfbg-fussball.de) aufgenommen am 25.04.2017

Wie bereits zuvor kurz erwähnt, wurde der VfB Gießen erst 1956, aus einer Fusion zwischen dem VfB 08 Gießen und der SpVgg 1900 Gießen ins Leben gerufen, die zuvor erbittert um die sportliche Vormachtstellung in der Stadt gekämpft hatten.

Und diese Vormachtstellung sollte der neu gegründete VfB 1900 Gießen in der Folge noch weiter ausbauen, als die ersten Fußball-Herren des Vereins in die Landesliga aufstieg, die nach einer Ligareform bis 2008 Oberliga hieß und die vierte Spielklasse darstellte.

Dort konnte sich der Sportverein in den folgenden 31 Jahren etablieren und gewann in dieser Zeit zudem dreimal den Hessenpokal, das letzte Mal im Jahre 1979, wonach man sogar an der ersten Runde des DFB-Pokals teilnahm, wo die Mannschaft jedoch bereits in der ersten Runde gegen den FC 08 Homburg die Segel streichen musste.

Der Abstieg in die Landesliga 1984

Und 1982 ging es dann auch in der Liga eine Klasse tiefer, sodass der Verein fortan nur noch in der Landesliga an den Start ging, aus der man erst 1995 wieder in die Oberliga zurückkehrte. In der Folge dieses Aufstiegs gab der Verein dann sogar auf absehbare Zeit die 2. Bundesliga als Ziel aus. Hierfür verpflichtete man im Dezember 2006 dann mit Uwe Bein sogar einen Weltmeister von 1990 und es wurde ein überdurchschnittlicher Zuschauerschnitt erreicht. Der Aufstieg in die drittklassige Regionalliga blieb dem Fußball Verein allerdings verwehrt, wonach das Interesse an dem Sportverein merkbar abnahm.

Nach der Saison 2000/01 musste sich der VfB 1900 Gießen dann aufgrund von finanziellen Problemen sogar aus der Fußball Oberliga zurückziehen und nahm in der Saison gar nicht an dem geregelten Spielbetrieb teil. Erst zur Saison 2002/03 meldete der Verein in der Folge dann wieder eine Mannschaft, die in der Kreisliga B1 an den Start gehen sollte und nach mehreren Aufstiegen hintereinander in der Saison 2008/09 in der Gruppenliga Gießen-Marburg, der 7. Liga, an den Start. Und einen Aufstieg später spielte die Mannschaft des VfB zwischen 2009 und 2017 in der Verbandsliga Hessen Mitte.

Im März 2018 gab der VfB 1900 Gießen dann schließlich die Auflösung der eigenen Fußballabteilung an, die sich der Teutonia Watzenborn-Steinberg anschloss und in der Saison 2018/19 unter dem Namen FC Gießen in der Hessenliga an den Start ging.

Die aktuelle Fußballsituation in Gießen

Nachdem der VfB Gießen seine Fußballabteilung wie bereits erwähnt aufgelöst hat, werden in dem Verein momentan ausschließlich die Sportarten Basketball, Boxen, Gymnastik, Handball, Leichtathletik und Tischtennis angeboten. Und auch für den FC Gießen hat sich die Übernahme der Fußballabteilung des VfB ebenfalls gelohnt. So wurde der Verein gleich in seiner ersten Saison Meister in der Hessenliga, was den Aufstieg in die Oberliga Hessen zur Folge hatte.

bildbet fette wette bonus aktion

Dort darf sich der erst 2018 neu ins Leben gerufene Fußball Verein in der kommenden Saison nun mit einigen namhaften Traditionsvereinen, wie Kickers Offenbach, dem 1. FC Saarbrücken, dem FSV Frankfurt oder dem SSV Ulm messen, die allesamt auf eine deutlich längere Vergangenheit zurückblicken können. Trotzdem konnte die Mannschaft in dieser Liga bislang einige gute Leistungen abliefern und steht nach neun gespielten Partien auf einem respektablen 14. Tabellenplatz, welcher an Ende der Saison die Teilnahme an der Relegation bedeuten würde.

Nichtsdestotrotz ist das große Ziel des FC Gießen selbstverständlich der direkte Klassenerhalt, der mit bislang 11 erspielten Punkten noch absolut im Bereich des Möglichen liegt. So dürfen die Fußball Fans in Gießen in den kommenden Monaten darauf gespannt, wie die neue Mannschaft in der Stadt mit der neuen Liga schlussendlich wirklich klarkommt, auf welchem Platz diese am Ende schlussendlich abschließen wird und ob dieser Platz dann auch für den direkten Klassenerhalt reicht.