FC Lahr West

Bei der im Schwarzwald gelegenen Stadt Lahr handelt es sich um eine große Kreisstadt die zum Ortenaukreis in Baden-Württemberg gehört und hinter Offenburg die zweitgrößte Stadt in dem Kreis darstellt.

Aktuell beträgt die Einwohnerzahl in Lahr etwa 46 797 Menschen, von denen sich viele auch sportlich in einem der umliegenden Vereine betätigen. Wie zum Beispiel bei dem FC Lahr West, der bereits auf eine lange und äußerst bewegte Vergangenheit zurückblicken kann.

Die Geschichte des FC Lahr West

FC Lahr West Webseite

Screenshot der Fußballverein Webseite des FC Lahr West
(www.fc-lahrwest.de) aufgenommen am 05.08.2018

Die Gründung des FC Lahr West datiert von 01.11.1975, als die erste Mitgliederversammlung des Vereins stattfand. Zuvor wurden bereits Freundschaftsspiele in Form einer Stammtischmannschaft absolviert, ehe sich die Gründer des Vereins entschieden den Fußballsport zukünftig auf Vereinsebene zu betreiben. Zum ersten Trainer wurde hierbei Georg Szkopiak ernannt, der am 02.11.1975 auch die erste Trainingseinheit bei dem neuen Verein leitete.

Die erste Jahreshauptversammlung fand wiederum am 23.04.1976 statt, wobei Joachim Buchberger zum 1. Vorsitzenden des FC Lahr gewählt wurde.

Kurz darauf wurde der Verein dann am 19.05.1976 auch in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Lahr eingetragen und rund einen Monat später erfolgte die Aufnahme in den süddeutschen Fußballverband, sodass der Verein in der Folge offiziell am geregelten Spielbetrieb teilnehmen konnte. Dieses fand im Sommer des Jahres 1976 statt und wurde mit 1:6 gegen die Mannschaft auf Kippenheimweiler verloren.

1976 wurde die Skiwiese in Lahr zum Sportplatz umfunktioniert

Ab dem 04.09.1976 wurde dann die ehemalige Skiwiese in Lahr zum Sportplatz umfunktioniert und mit einer Flutlichtanlage ausgestattet. Und wenig später gewann die Mannschaft des FC Lahr dann auch am 17.10.1976 in Oberweier ihr erstes Spiel mit 3:1 vor etwa 100 zahlenden Zuschauern.

1977 löste Georg Szkopiak dann Joachim Buchberger als 1. Vorsitzender des FC Lahr ab und im selben Monat wurde zudem das erste Vereinsheim des Vereins eingeweiht.

Im Jahre 1980 meldete der Verein dann mit der B-Jugend erstmals eine eigene Jugendmannschaft für den geregelten Spielbetrieb und zur selben Zeit wurde auch erstmals eine Damenmannschaft gemeldet.

1980 kam die Flutlichanlage auf den Trainingsplatz

Ein Jahr später wurde auf dem Trainingsplatz in der Flugplatzstraße dann ebenfalls eine Flutlichtanlage installiert und zudem wurde der Umbau des 2. Vereinsheims abgeschlossen.

Der erste große Erfolg datiert wiederum auf das Jahr 1982, als die Mädchenmannschaft des FC Lahr West die süddeutsche Meisterschaft feiern konnten und 1983 stellte man mit insgesamt 11 Mannschaften einen bis heute bestehenden Rekord auf. Hierfür wurde der Verein in der Folge sogar mit dem SEPP HERBERGER PREIS für eine herausragende Jugendarbeit geehrt und es erfolgte der erste Spatenstich für den Bau eines neuen Sportplatzes. Dieser Platz wurde unter anderem durch die Erlöse aus einer Schallplatte realisiert, die im Jahre 1985 veröffentlicht wurde und sich 1000 Mal verkaufen konnte.

1986 holten die Damen des FC-Lahr dann die Bezirksmeisterschaft und ein Jahr darauf wurde der neue Sportplatz, nach über 5144 Arbeitsstunden endlich fertiggestellt.

unibet bonus aktion

Hiervon scheinbar beflügelt holte die erste Mannschaft des Vereins 1988 dann nicht nur die Meisterschaft in der Kreisklasse B, sondern wurde zudem auch zum Stadtmeister von Lahr.

Den bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feierte man dann im Jahre 1990, als der ersten Mannschaft der Aufstieg in die Bezirksliga gelang und zudem holte die F-Jugend im selben Jahr den ersten Meistertitel einer Jugendmannschaft des Vereins.

Doch seitdem ist viel Zeit vergangen und heute sieht die sportliche Situation wieder ein wenig magerer aus.

Die aktuelle Situation des FC Lahr West

Die erste Mannschaft des FC Lahr West geht aktuell in der Kreisliga B Staffel IV – Offenburg an den Start, wo diese nach bislang sechs gespielten Begegnungen lediglich auf dem 12. Platz in der Tabelle steht. So sprang aus bislang sechs Spielen lediglich ein Sieg und ein Unentschieden heraus.

Das könnte für die Mannschaft ein Ausblick auf die kommenden Begegnungen sein, in denen es zunächst einmal nur gegen den Abstieg gehen dürfte. Es sei denn, die Mannschaft findet doch noch zu ihrer Form und startet in den kommenden Wochen eine eigene positive Serie. Doch aktuell muss man sich mit gerade einmal vier Punkten erst einmal nach unten orientieren und sollte schnellstmöglich versuchen sich einen Abstand auf die Abstiegsplätze zu verschaffen, wenn man nicht am Saisonende den Abstieg in die Kreisliga C erleben möchte.

Ähnlich verhält sich die Situation zudem auch bei der 2. Mannschaft des Vereins, die nach 5 Niederlagen aus fünf Spielen mit bislang 0 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga C Staffel IV rangiert und hierbei 4:46 Tore einstecken musste. Daher glauben hier auch nur noch die größten Optimisten in dieser Saison auf eine Leistungssteigerung der Mannschaft.